Exlibris-Sammlung der Augustinerbibliothek Münnerstadt

In jüngerer Zeit sind Exlibris – meist in älteren Büchern – in den Fokus der Forschung gerückt, da sie wertvolle Hinweise auf den Vorbesitzer und damit zur Besitzergeschichte eines Buches liefern.
Die folgende Liste zeigt Exlibris der Augustinerbibliothek Münnerstadt, die seit 2016 bei der Erschließung einzelner Sachgruppen aufgetaucht sind. Es handelt sich dabei um Exlibris in situ, d.h. um noch im Buch eingeklebte Eignerzeichen (im Gegensatz zu losen, auf Karton aufgezogenen Exlibris).
Jedes Buch mit einem Exlibris erhält bei der Titelaufnahme eine lokale Fußnote als Hinweis auf die Provenienz. Die Namen der Eigner und Künstler sowie Orte sind im OPAC recherchierbar.
Die Liste ist alphabetisch nach Eignern sortiert; sofern nur Initialen oder kein Name bekannt sind, findet sich das Exlibris am Ende der Liste.

Eigner: Abbaye Saint-Pierre-les-Dames de Reims
Künstler: ?
Transkription: Des Livres de labbaie Royale de St. Pierre De Reims
Motiv: Wappen; Lilien
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qa 1333
Anmerkung: „Aus der weiteren Geschichte des Klosters ist noch zu bemerken, dass nach dem Tod des Königs Franz II. (+ 1560) seine Witwe Maria Stuart sich mehrfach in der Abtei aufhielt, in der ihre Tante, Renée de Lorraine (+ 1602), Äbtissin war. Von hier aus reiste sie nach Calais ab, wo sie am 15. August 1561 ein Schiff nach Schottland bestieg und damit Frankreich endgültig verließ. Sie hatte verfügt, dass sie in Saint-Pierre-les-Dames bestattet werden wollte, fand aber ihre letzte Ruhestätte in Westminster Abbey.“ (Quelle: Wikipedia)

________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Bibliothek der Artistenfakultät Freiburg i.Br.
Künstler: Mayer, Peter (1718-1800)
Transkription: S. Hieronymus Universitatis Friburgensis
Motiv: Hl. Hieronymus am Schreibpult, Wappen, Hl. Geist
Datierung: [1756]
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: Fr-Dr 38 (qc 326)
Anmerkung: Peter Mayer war Freiburger Kupferstecher. Um 1755 wurden auf kaiserl. Anordnungen hin die bisher gesondert geführten Fakultäts- u. Stiftungsbibliotheken zusammengelegt. Nachdem der Universität 1773 auch die Jesuitenbibliotheken von Freiburg, Rottenburg u. Feldkirch zugefallen waren, erfolgte die Schaffung einer Universitätsbibliothek (vgl. J. Rest, Oberrhein. Heimat (1941), 298ff.).

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: von Battis, Joseph Jakob Heinrich
Künstler: ?
Transkription: Iosephus Iacobus Henericus De Battis I. U. Doctor S. S. Theologiae Licentiat, Officialis Curiae Consiliari, Ecclesiastic, Chori S. Willibadi Canonicus Et Custos Eustettensis
Motiv: Wappen; Einhorn
Datierung: 1769
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: Sa 368
Anmerkung: Joseph Jakob Heinrich von Battis war Kanonikus in Eichstätt, Doktor beider Rechter u. Lizenziat der Theologie

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Curtius, Rudolf
Künstler: ?
Transkription: Aus der Bücher-Sammlung des Dr. iur. Rudolf Curtius
Motto: THΣ ΨΥΧΗΣ ΙΑΤΡΕΙΟΝ [i.e. Heilstätte der Seele]
Motiv: Bücher, Geige, Oval mit Inschrift, Wappen u. Sensenmann
Datierung: um 1900
Technik: ?
Maße/Format: ?
Farbe:  s/w
Signatur: qb 1685
Anmerkung: ?

_______________________________________________________________________________________________________

Eigner: Feuerlein, Johann Konrad (1725-1788)
Künstler: ?
Transkription: Iohann Conrad Feuerlein JCtus et Consil. Norimb
Motiv: Wappen; Bär mit Bienenkorb; Bär mit Axt
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qc 28
Anmerkung: Johann Conrad Feuerlein war Jurist, Advokat, Ratskonsulent in Nürnberg und seit 1772 Prokanzler. Er stammt aus der fränkischen Theologenfamilie Feuerlein.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Van Hamme, Guilielmus (Guillaume) (1616-1691)
Künstler: ?
Transkription: Ex bibliotheca Reverendi, Nobilissimi, Consultissimique Viri Dni. D. Guilielmi Van Hamme, Patricy Bruxel. Pbri. I.V.L. Protonotary Apost. Cathedralis Ecclesiae Antverp. Canonici, Scholastici etc.
Motiv: Wappen; Hut eines Apostolischen Protonotars
Datierung: 1659
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe:  s/w
Signatur: qd 2
Anmerkung: Baron, Kardinal, Schatzmeister, Apostolischer Protonotar in Brüssel

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Hegger, Wilhelm (…-1732)
Künstler: ?
Transkription: Wilhelmus Hegger Sanctae Theologiae et U. J. [Utriusque Juris] D. Eminentissimi et Reverendissi Archi-Episcopi et Elect. Moguntini Cons. Ecclesiasticus almae Universitatis Moguntinae Ex Rector Magnificus Eccl. Collegiatae ad S. Petrum Moguntinae Canonicus, Capellanus et S. Templi Vicarius.
Motto: fide, sed Cui fidas, vide. [Trau, schau, wem]
Motiv: Wappen; Vogel
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: nachschauen; bei den Vorführbüchern
Anmerkung: Wilhelm Hegger, Jesuit, war Domvikar, Dekan und Rektor der theol. Fakultät in Mainz.

_______________________________________________________________________________________________________

Eigner: von und zur Mühlen, Ignatz Johann
Künstler: Zell, Johann Michael (1740-1815)
Transkription: Ad Bibl. I.I. Zur Mühlen
Motiv: Wappen; Krone und drei schrägrechten silbernen Wellenbalken
Datierung: 17??
Signierung: J. M. Zell. sc. ffurt
Technik: Kupferstich
Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qa 530
Anmerkung: Johann Ignatz von und zur Mühlen war Jurist, Hofrat, Vizekanzler u. Archivar im Hochstift Münster; Johann Michael Zell war Kupferstecher u. Zeichner in Frankfurt am Main.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Augustiner-Chorherrenstift Rebdorf
Künstler: ?
Transkription: Ad Bibliothecam exemtae Collegiatae Ecclesiae in Rebdorf.
Motiv: Wappen
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qc 130/5
Anmerkung: Das Kloster Rebdorf wurde 1806 durch die Säkularisation aufgelöst; die berühmte Bibliothek wurde 1800 durch die französische Armee geplündert; nach der Auflösung wurden die Bände europaweit verstreut.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: von Reider, Georg Adam Franz Aloys Amor (1748-…)
Künstler: Cöntgen, Heinrich Hugo (1727-1792)
Transkription: Georgius Adamus Reider SS. Theologiae Doctor, Insig. Colleg.[iatarum] Eccliae. [= Ecclesiarum] B. M. V. ad Gradus Decanus
Motiv: Wappen; Hl. Martin ; Mantelteilung; Hut eines Apostolischen Protonotars
Datierung: 17??
Signierung: H. Cöntgen fec. Mog.
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qd 245
Anmerkung: Heinrich Hugo Cöntgen war Kupferstecher, Radierer u. Kartenstecher in Mainz. Georg Adam von Reider war Defendent in Mainz, Praktikant am Reichskammergericht Wetzlar, später Kurfürstlich Mainzischer und Hochfürstlich Bambergischer Hof- und Regierungsrat.

_______________________________________________________________________________________________________

Eigner: Schlimbach, Nivardus (1747-1812)
Künstler: ?
Transkription: F. Nivardus Abbas Bildhusanus XL.
Motiv: Wappen
Datierung: 1796
Technik: Kupferstich (?)
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qc 1
Anmerkung: Nivardus Schlimbach war letzter Abt (1786-1812) des Zisterzienserklosters Maria Bildhausen in Unterfranken.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: von Virmont, Ambrosius Franz (1682-1744)
Künstler: ?
Transkription: Franz: Comes a Virmont et Nersen. Ad Bibliothecam Ambrosianam Class 6 N° 818
Motiv: Wappen
Datierung: 17?? [vor 1753]
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: Sa 296
Anmerkung: Ambrosius Franz von Virmont-Neersen war der letzte männliche Angehörige des niederrheinischen Adelsgeschlechtes Virmond-Neersen. Seine Bibliothek nannte er „Bibliotheca Ambrosiana“.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: Werner, Franz Bartholomaeus (1695-1767)
Künstler: ?
Transkription: Franciscus Bartholomaeus Werner J. U. D.
Motiv: Wappen
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: Sa 478
Anmerkung: Dr. Franz Bartholomäus Werner war 1749-1763 Amtmann von Acholshausen (OT Gaukönigshofen, Lkr. Würzburg). Als Kanoniker von Stift Haug in Würzburg gründete er 1766 in Acholshausen das Spitäle (Armenhaus) für bedürftige Frauen, die heutige Dr. Werner’sche Spitalstiftung.

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: von Würtzburg, Johann Veit (1674-1756)
Künstler: ?
Transkription: Ioann Veit von Würtzburg Domb-Dechant
Motiv: Wappen
Datierung: 17??
Signierung:
Technik: Kupferstich
Maße/Format: 9,7 x 8,3 cm
Farbe: s/w
Signatur: Sa 1270
Anmerkung: Das Exlibris wurde ausgeschnitten; Johann Veit von Würtzburg war Würzburger Domdekan

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: ?
Künstler: ?
Transkription: E F
Motiv: Initialen, Abzeichen, Krone; Umrandung mit Hubertushirschen
Datierung: 16?? / 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: Qa 284
Anmerkung: ?

________________________________________________________________________________________________________

Eigner: ?
Künstler: ?
Transkription: F L V A
Motiv: Wappen
Datierung: 16?? / 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qb 1860
Anmerkung: ?

_________________________________________________________________________________________________________

Eigner: ?
Künstler: ?
Transkription: G. W.
Motiv: Wappen
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qd 228
Anmerkung: ?

_______________________________________________________________________________________________________

Eigner: ?
Künstler: ?
Transkription: keine
Motiv: Gedenkstein mit Wappen; Pferd springend; Pferd steigend
Datierung: 17??
Technik: Kupferstich
Maße/Format: ?
Farbe: s/w
Signatur: qc 26
Anmerkung: ?

________________________________________________________________________________________________________