Wenn jemand Augustiner werden will...

...und ins Noviziat eintritt, dann beginnt zwar ein neuer Lebensabschnitt für den Kandidaten/Novizen, dieser lässt sich aber nicht abtrennen von seiner bisherigen Lebensgeschichte. Er bringt ins Kloster mit ein
> seine Lebensgeschichte
> seine Lebenserfahrung
> seine bisher ausgebildeten Kompetenzen
> seine Möglichkeiten und Grenzen.

Im Kloster trifft er auf Menschen mit ihren je eigenen Lebensgeschichten, Lebenserfahrungen und den Kompetenzen, Möglichkeiten und Grenzen. Zudem trifft er auf eine bereits viele Jahre bestehende Lebensgemeinschaft von Brüdern mit Gewohnheiten und Riten und einer gelebten augustinischen Spiritualität.
Aufgabe des Noviziats ist es, den Novizen Hilfestellung zu bieten, in dieser Gemeinschaft den eigenen Platz zu finden und in diese Lebensform als Augustiner hineinzuwachsen. Dies geschieht im konkreten Alltag mit der Reflexion der Erfahrungen und in der Vermittlung grundlegender Inhalte der augustinischen Lebensform.

Nähere Informationen geben P. Jeremias Kiesl OSA und P. Dominik Wernicke OSA

Wege in die Gemeinschaft...
Marcel Holzheimer - Novize 2008/2009 - berichtet von seinem Noviziat.